Eingabehilfen öffnen

Presse­mitteilungen 2024

Presse­mitteilungen 2024

Downloads:

Frühjahrsputz und Instandsetzung für sicheren Badebetrieb –– Saisonstart am 1. Mai geplant –– Saisonkarten ab sofort online auf der Webseite vorbestellen.
Der südliche Wanderweg im Bereich des Stauweihers in der Teufelsküche Pitzling muss aus Sicherheitsgründen auf unbestimmte Zeit gesperrt werden.
Die Stadtwerke Landsberg KU informieren über die Baustelle am Klinikum Landsberg über mögliche
Verkehrseinschränkungen und Baumaßnahmen.
Die Stadtwerke Landsberg KU geben bekannt, dass die zukunftsweisende Anbindung des Neubaugebiets Reischer Talweg, einschließlich der neuen Kindertagesstätte am Reischer Talweg, an das Glasfasernetz erfolgreich abgeschlossen wurde.
Die Stadtwerken Landsberg KU setzen sich erneut aktiv für die Umwelt ein. Mit der Renovierung der Belebungsbecken in der Kläranlage für eine effizientere Abwasserreinigung.
Die Stadtwerke Landsberg KU freuen sich, den Start des Saisonkartenverkaufs für die bevorstehende Badesaison 2024 im Inselbad anzukündigen. Ab dem 07. März 2024 können Interessierte ihre Saisonkarten bequem über das Online-Reservierungsformular auf der Website der Stadtwerke Landsberg KU bestellen (https://www.stadtwerke-landsberg.de/inselbad). Dieses Verfahren ermöglicht eine schnelle und effiziente Abwicklung, indem die Kundinnen und Kunden ihre Passbilder im JPEG-Format hochladen, was die Abholzeiten vor Ort im Inselbad verkürzt.

Gerald Nübel, Technischer Vorstand der Stadtwerke Landsberg KU, und der Verwaltungsrat der Stadtwerke Landsberg KU haben in beiderseitigem Einvernehmen beschlossen, den Dienstvertrag nicht zu verlängern. Seit seinem Amtsantritt am 1. Januar 2020 hat Gerald Nübel in enger Zusammenarbeit mit seinen kaufmännischen Kollegen, insbesondere mit Jörg Gründinger seit dem 1. Oktober 2022, die Stadtwerke Landsberg KU durch eine Phase bedeutender Entwicklungen und Herausforderungen geführt.

Die Stadtwerke Landsberg KU setzen einen bedeutenden Schritt in Richtung einer nachhaltigeren und selbstständigeren Energieversorgung und nahmen am 21. Februar 2024 offiziell eine der größten Photovoltaik-Freiflächenanlagen in der Region in Betrieb. Die neue Anlage, gelegen im Landsberger Stadtteil Friedheim, erstreckt sich über eine Fläche von 7,1 Hektar und weist eine Leistung von 6,6 Megawattpeak auf, womit sie zur größten Anlage im Landkreis Landsberg am Lech avanciert.
Wir möchten Sie über eine wichtige Entwicklung bei den Stadtwerken Landsberg KU informieren: Die Anpassung der Übertragungsnetzentgelte hat Auswirkungen auf die Strompreise ab April 2024. Diese Änderung betrifft sowohl Privathaushalte als auch Unternehmen in unserer Region. Die ursprüngliche Unterstützung durch einen Bundeszuschuss ist leider weggefallen, was zu einer unvermeidlichen Erhöhung der Preise führt. Wir verstehen, dass dies eine Herausforderung für viele darstellt und möchten versichern, dass wir bereitstehen, um Fragen zu beantworten und Unterstützung anzubieten.

Die Stadtwerke Landsberg KU informieren ihre Kundinnen und Kunden mit einem detaillierten Preisinformationsschreiben über die anstehenden Preisanpassungen. Bei Fragen oder benötigter Unterstützung, steht der Kundenservice jederzeit gerne zur Verfügung. Einen Frage-Antworten-Katalog finden Sie auch unter: https://www.stadtwerke-landsberg.de/fragen-zur-preisanpassung-zum-01-04-2024


Zum dreizehnten Mal in Folge ehrt das renommierte Energieverbraucherportal (www.energieverbraucherportal.de) die Stadtwerke Landsberg KU mit dem Gütesiegel "TOP-Lokalversorger" in den Kategorien Strom und Gas. Diese kontinuierliche Anerkennung spiegelt das anhaltende Engagement und die hohe Qualität der Dienstleistungen wider, die die Stadtwerke Landsberg KU den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Unternehmen der Region bieten.
Die Stadtwerke Landsberg KU fördern die Elektromobilität durch eine Preissenkung beim Ladestrom ab 1. Februar 2024, um das elektrische Fahren attraktiver und erschwinglicher zu gestalten. Die neue Preisstruktur umfasst sowohl AC- als auch DC-Lademöglichkeiten und ist ab Februar auf der Webseite www.voll-e.de/unterwegs-laden einsehbar.

Am gestrigen Montag wurde die Berufliche Schule Landsberg am Lech ((Berufsschule - FOS - BOS) zum Schauplatz einer inspirierenden Bildungsveranstaltung: "ENERGIEVISION – Wie wollen wir leben?": Diese Veranstaltung, die Teil einer bundesweiten Kampagne ist, wurde unter der Schirmherrschaft von Landrat Thomas Eichinger und durch die Unterstützung der Stadtwerke Landsberg KU und der Sparkassenstiftung ermöglicht und erfreute sich großer Beliebtheit bei den rund 400 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern.

Wir alle stehen vor der Herausforderung, bis 2045 die Treibhausgasemissionen nahezu auf null zu reduzieren. Durch das Projekt "ENERGIEVISION" soll die nächste Generation direkt angesprochen, informiert und für das Thema nachhaltiges Handeln sensibilisiert werden. Die Veranstaltung stellt einen wichtigen Meilenstein in der bundesweiten Bildungskampagne dar, die über drei Jahre hinweg an rund 1.500 Schulen ca. 450.000 Schülerinnen und Schüler erreichen wird.