Unternehmen

Über uns

Über uns. Die Stadtwerke Landsberg

Als DER Energieversorger in der Region Landsberg am Lech erstreckt sich die Wertschöpfung der Stadtwerke Landsberg KU über die Geschäftsfelder Versorgung mit Strom und Erdgas, Bereitstellung von Trinkwasser, das umweltgerechte Aufbereiten von Abwasser, die Verlegung von Glasfasernetzen und den Betrieb und Erhalt von Parkgaragen und unserem Inselbad. Rund 95 Mitarbeiter sorgen dafür, dass diese Leistungen tagtäglich, wirtschaftlich und ressourcenschonend erbracht werden. Die Stadtwerke Landsberg KU gehören der Stadt Landsberg am Lech und damit den Bürgerinnen und Bürgern. Ihnen gilt unser Motto: Wir machen das. Mit noch mehr Energie.

Sehen Sie hier, was die Stadtwerke Landsberg KU mit ihren derzeit 95 Mitarbeitern erbringen.

Allgemein

  • Bilanzsumme: 61,0 Mio. € (Stand 31.12.2015)
  • Eigenkapital: 23,7 Mio. € (Stand 31.12.2015)

Vertrieb

  • Strom: 36.000 MWh
  • Kunden Strom: 5.000
  • Gas: 20.000 MWh
  • Kunden Gas: 200
  • 100% zertifizierter EEG-Strom aus Wasserkraft

Wasserversorgung

  • Wasserversorgung der Stadt Landsberg
  • 3 Gewinnungsanlagen in 2 getrennten Trinkwasserschutzgebieten
  • Belieferung und/oder Bewirtschaftung von 4 Zweckverbänden (jährliche Förderung und Verteilung ca. 2,7 Mio. m³)

Entwässerung

  • Energieautarke Kläranlage (eine der ersten in Bayern) – Reinigung des Abwassers der Landsberger Bürger, sowie das Wasser zweier Zweckverbände (insgesamt sind 47.000 Einwohner angeschlossen; 4,2 Mio. m³ werden jährlich ausgereinigt)

Inselbad

  • jährlich ca. 100.000 Badegäste
  • mitten in der Altstadt direkt am Lech(wehr) 

Parkgaragen

  • 783 Stellplätze in den beiden Parkgaragen Schloßberg und Lechstraße,
  • 190 Stellplätze auf der Waitzinger Wiese
  • ca. 600.000 Kurzpark-Vorgänge
  • ca. 900 Mietverhältnisse für Dauerparker in verschiedenen Variationen, von 24 Stunden Dauermieter über Quartiersgarage und Nachtparker

Fernwärme

  • 2 Fernwärmenetze (Altstadt/Weststadt) mit einer Leistung von 4,9 MW
  • Bewirtschaftung eines Hackschnitzelheizwerks am Standort Epfenhauser Straße mit einer Leistung von 1,5 MW; dies ersetzt jährlich ca. 500.000 l Heizöl 

Erzeugungsanlage

  • Erzeugung der Maiermühle am Mühlbach (Nennleistung von 150 KW): ca. 1.000.000 KWh elektrische Energie/a

Stromnetz

  • 2010 Rückführung des ehemals städtischen Netzes in kommunale Hand
  • Jährlich Leitung von 125 GWh in Betriebe und Haushalte
  • umfasst ca. 90 km Mittelspannungskabel (20 kV)
  • 180 km Niederspannungskabel (240 V)
  • 170 Trafostationen

Nebengeschäfte

  • der Aufbau und die Vermietung eines Glasfasernetzes
  • die Betriebsführungen für andere Wasserversorger
  • die Betriebsführung der Straßenbeleuchtung für die Stadt Landsberg