Datenschutz Transparenz

Datenschutzinformation nach Art. 13, 14 Datenschutz - Grundverordnung (DSGVO)

1. Verarbeitungstätigkeit und Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Diese Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit Ihrer Anfrage, den von Ihnen übermittelten Daten oder im Zusammenhang mit der Anbahnung eines Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns bzw. mit dessen Durchführung  und Abwicklung.

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Dies betrifft folgende Kategorien personenbezogener Daten:

 

Stammdaten (z.B. Name, Vorname, Anschrift),

Vertragsdaten (z.B. Kundennummer, Zählernummer, Lieferanschrift),

Abrechnungsdaten und Bankdaten (z.B. Kontoverbindung)

Verbrauchsdaten (z.B. Zählerstände)

 

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Stadtwerke Landsberg KU

Epfenhauser Strasse 12

86899 Landsberg am Lech

Tel.: 08191/9478-0

Fax: 08191/9478-28

E-Mail: info@stw-landsberg.de

 

3. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

a.s.k. Datenschutz eK

Schulstrasse 16a

91245 Simmelsdorf-Hüttenbach

Tel. +49 (0)9155 – 2639970

E-Mail: extdsb@ask-datenschutz.de

 

4. Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten 

4.1. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung und Abrechnung Ihres Vertrages
  • Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage
  • Durchführung und Abrechnung des öffentlich rechtlichen Benutzungsverhältnisses
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z. B. Vorgaben aus dem Handels – und Steuerrecht oder dem Messstellenbetriebsgesetz)
  • Telefonwerbung, wenn uns dafür von Ihnen eine Einwilligung erteilt wurde. Ihre Einwilligung zur Telefonwerbung können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

Rechtsgrundlage dafür ist Artikel 6 Abs. 1 lit. b), c) und a) DSGVO, §§ 49 MsBG, Artikel 4 Abs. 1 BayDSG. 

 

4.2. Wir verarbeiten Ihre Daten ferner zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Das umfasst die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten auch um

  • Ihnen Informationen über unsere Produkte und Leistungen zukommen zu lassen.
  • Maßnahmen zur Verbesserung und Entwicklung von Services und Produkten durchzuführen, um Ihnen eine kundenindividuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten und Produkten anbieten zu können.
  • Markt- und Meinungsforschung durchzuführen bzw. von Markt- und Meinungsforschungsinstituten durchführen zu lassen. Dadurch verschaffen wir uns einen Überblick über Transparenz und Qualität unserer Produkte, Dienstleistungen und Kommunikation und können diese im Sinne unserer Kunden ausrichten bzw. gestalten.
  • In Konsultation und Datenaustausch mit Auskunfteien, namentlich der IHD Gesellschaft für Kredit- und Forderungsmanagement mbH, Augustinusstraße 11B, 50226 Frechen, zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Zahlungsausfallrisiken zu treten, insbesondere bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 31 BDSG.
  • Rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Straftaten aufzuklären oder zu verhindern (z.B. Stromdiebstahl)
  • Adressermittlung durchzuführen (z.B. bei Umzügen)
  • Ihre Daten anonymisiert zu Analysezwecken zu verwenden

Rechtsgrundlage dafür ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen zuvor nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zuvor darüber informieren.

 

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten   

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben unter 4. genannten Zwecke benötigen. Das gilt auch für von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen. Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur übermittelt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben.

Dazu gehören folgende Kategorien von Empfängern:

Abrechnungs– und IT Dienstleister, Versanddienstleister, Auskunfteien, Netzbetreiber, Lieferanten, Inkassounternehmen.

 

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an oder in Drittländer oder an internationale Organisationen ist nicht geplant.

 

7. Dauer der Speicherung bzw. Löschung personenbezogener Daten

Grundsätzlich speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies für die Erfüllung der oben unter 4. genannten Zwecke erforderlich ist. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn das Vertragsverhältnis oder das öffentlich-rechtliche Benutzungsverhältnis mit Ihnen beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen. Dabei handelt es sich unter anderem um Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Das bedeutet, dass wir spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, in der Regel sind das 10 Jahre nach Vertragsende, Ihre personenbezogenen Daten löschen.

Zum Zwecke der Direktwerbung und der Marktforschung werden Ihre personenbezogenen Daten solange gespeichert, wie für uns ein überwiegendes rechtliches Interesse an der Verarbeitung nach Maßgabe der einschlägigen rechtlichen Bestimmungen besteht, längstens jedoch für eine Dauer von zwei Jahren über das Vertragsende hinaus.

 

8. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

 

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  •  Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Stadtwerke Landsberg KU durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen die Stadtwerke Landsberg KU, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

 

9. Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 4 DSGVO

Sofern wir eine Verarbeitung von Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (siehe 4.2.) vornehmen, haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Das umfasst auch das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken einzulegen. Wir werden die personenbezogenen Daten im Falle eines begründeten Widerspruchs grundsätzlich nicht mehr für die betreffenden Zwecke verarbeiten und die Daten löschen, es sei denn, es liegen nachweislich zwingende Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

 

10. Bereitstellung personenbezogener Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten können wir den Vertrag nicht abschließen bzw. Ihre Anfrage oder Ihr Anliegen nicht bearbeiten.

 

11. Automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Begründung und Durchführung eines Vertrages findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.

 

12. Datenquellen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen z.B. aus Schuldnerverzeichnissen, Grundbüchern, Handels-und Vereinsregistern, der Presse und dem Internet zulässigerweise gewinnen dürfen. Außerdem nutzen wir personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von Dritten z.B. Auskunfteien erhalten.