Infothek

03.01.23 - Wie funktioniert die Strompreisbremse?

03.01.23 - Wie funktioniert die Strompreisbremse?

Vorgesehene Regelungen für Haushaltskunden

  • Erstmalige Entlastung mit Abschlag für März 2023
  • Rückwirkende Entlastung für Januar und Februar 2023
  • Laufzeit bis 31.12.2023 (Verlängerungsoption bis 30.04.2024)
  • Preisdeckel von 40 Cent/kWh brutto für Entlastungskontingent
  • Entlastungskontingent entspricht 80 % der Jahresverbrauchsprognose (Basis Netzbetreiber)

Werden neue Abschläge berechnet?

Ja, es wird ein neuer Abschlag berechnet. Dieser wird erstmals für März errechnet. Da der Gesetzgeber eine rückwirkende Entlastung vorsieht, wird der auf den Abschlag errechnete Entlastungsbetrag auch für die Monate Januar und Februar (sofern vorhanden) mit dem März-Abschlag verrechnet. 

Lohnt es sich überhaupt noch Energie zu sparen?

Ja, sparen lohnt sich mehr denn je! Zum einen, weil nur ein Anteil des bisherigen Verbrauchs staatlich unterstützt wird. Sie erhalten nur für 80% Ihres prognostizierten Jahresverbrauchs den vergünstigten Preis. Für jede weitere verbrauchte Kilowattstunde zahlen Sie den Vertragspreis.

Muss ich etwas tun, um die Entlastungen durch die Preisbremsen zu erhalten?

Gute Nachrichten: Sie müssen nichts tun. Die Stadtwerke Landsberg kümmern sich darum, dass Sie die staatlichen Unterstützungsleistungen erhalten. Sie erhalten die Entlastungen automatisch über Ihren monatlichen Abschlag bzw. über Ihre Abrechnung. Wohnen Sie zur Miete, erhalten Sie die Entlastungen über Ihre Betriebskostenvorauszahlung bzw. -abrechnung Ihres Vermieters oder Ihrer Vermieterin.

Wie sie genau funktioniert, erklären wir im Video.