Hintergrundbild

Wärme frei Haus

Fernwärme ist so einfach wie genial

Denn hier kommt die Wärme über eine Leitung direkt ins Haus – wie Strom oder Wasser. Das ist bequem, denn Brenner oder Öltank werden überflüssig. Zudem entfällt die Wartung für eine eigene Heizungsanlage. Und umweltschonend ist das Ganze auch noch: Meist wird die Energie aus Restwärme erzeugt, die bei der Stromproduktion anfällt. Das heißt: CO2-Emissionen werden reduziert, große Mengen an Schadstoffen wie Feinstaub, Schwefel- oder Stickoxide entstehen erst gar nicht.

In Landsberg liefern zwei Blockheizkraftwerke die notwendige Fernwärme

Aber wie funktioniert eigentlich ein Blockheizkraftwerk? Wärme kann man auf ganz unterschiedliche Weise erzeugen. Blockheizkraftwerke sind Motor-Generatoren-Einheiten mit Wärmetauschern. Sie nutzen die Kühl- und Abgaswärme und produzieren gleichzeitig Strom und Wärme – mit einem sehr hohen Wirkungsgrad. Mit dieser Kraft-Wärme-Kopplung können Emissionen vermindert und Primärenergie eingespart werden. Die Abwärme wird dann in
ein Rohrleitungsnetz eingespeist und ist schnell und direkt verfügbar.


Fernwärme Stadtwerke Landsberg

 

 

Die Stadtwerke Landsberg betreiben zwei Heizzentralen,die die angeschlossenen Gebäude über ein Rohrleitungsnetz mit Heißwasser versorgen:

  • Fernwärmeversorgung Altstadt, Lechstraße beim Inselbad -
    Im Jahr werden hier rund 625.000 kWh Strom erzeugt. Zwei Drittel davon werden von Inselbad und Tiefgarage Lechstraße verbraucht – das restliche Drittel wird in das Netz des Energieversorgungsunternehmens eingespeist.

  • Fernwärmeversorgung Weststadt, Schulzentrum in der Fritz-Beck-Hauptschule - Hier werden rund 750.000 kWh erzeugt. Der Rest wandert ebenfalls in das Netz des Energieunternehmens.

  • Wärmeversorgung Kläranlage -  Hier gibt es zwei Blockheizkraftwerke, die ausschließlich vom anfallenden Klärgas betrieben werden. Der erzeugte Strom wird von der Kläranlage genutzt – das sind pro Jahr immerhin 800.000 kWh.
Fernwärme Stadtwerke Landsberg
Ihr Ansprechpartner:
Thomas Schneider
Leiter Fachbereich Energieerzeugungsanlagen
T 08191 9478-77
F 08191 9478-45
t_schneider(at)stw-landsberg.de